Maries Adventskalender | Tag 20: #Iceman

Den vierten Adventsonntag vertreiben wir uns hier mit dem 20. Kästchen von Maries Formel-1-Adventskalender und dem Hashtag…#Iceman

…der Spitzname von Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen. Der Finne ist seit 2001 – mit Unterbrechung 2010 und 2011 – in der Königsklasse unterwegs und genießt mittlerweile Kultstatus bei den Fans. In der diesjährig erstmals durchgeführten Fan-Umfrage wurde der 36-Jährige auf Platz 1 bei den beliebtesten Piloten gewählt. Durch seine typische stoische Gelassenheit – zumindest meistens – gepaart mit Sinn für Geradlinigkeit ist Räikkönen bei den Fans der King. Und das obwohl er nicht einmal in den sozialen Medien aktiv ist – einer der alten Schule eben…

10408657_1068357959844037_5257641943741303607_n

…der „Iceman“ blickt auf eine erfolgreiche aber sehr durchwachsene Karriere zurück. Viele hätten ihn nach einem katastrophalen Jahr 2014 in diesem Jahr schon nicht mehr bei Ferrari gesehen – doch Ferrari hat verlängert. Und noch einmal verlängert – denn Räikkönen wird auch 2016 am Start stehen. Schon jetzt ist er der älteste Pilot im Feld…

10428514_821522344594833_8546104385589420833_n

…schaut man sich Räikkönens Saison 2015 an, muss man zugeben, dass es nicht sein bestes Jahr war. Waren es im Vorjahr noch ein Fernando Alonso als Teamkollege, mit dem die Chemie nicht zu stimmen schien, und ein Ferrari, der nicht auf Räikkönens Fahrverhalten abgestimmt war, so waren in dieser Saison alle Voraussetzungen gegeben, um ein letztes Mal durchzustarten: Mit Sebastian Vettel kam sein bester Freund im Fahrerlager an Bord, und der SF15-T gelang den Ingenieuren deutlich besser…

11146251_841777312569336_3059344750191517274_n

In Bahrain und Abu Dhabi konnte Kimi Räikkönen 2015 aufs Podium fahren. Dort gab es für den trinkfesten Finnen allerdings keinen Champagner… | Fotocredit: Loosewheelnut/Facebook

…was folgte war eine Enttäuschung. Wie schon im Jahresrückblick angedeutet, hat sich Räikkönen mit untypisch vielen eigenen Fehlern ins WM-Aus gefahren, während der Teamkollege drei Siege in seiner Ferrari-Debütsaison feiern durfte. Am Ende sicherte er sich zwar noch den vierten Gesamtrang, doch wer den Finnen kennt, der weiß, dass ihm dieser komplett egal ist. Es zählen eben nur Siege – 20 Mal gelang ihm dieses Kunststück in seiner bisherigen Karriere bereits. Gewinnt er noch ein Rennen mit Ferrari, dann wäre dies sein zehntes mit dem Team, mit dem er 2007 Weltmeister wurde…

…dreimal stand der Vater von einem Sohn (Robin, geboren im Januar) 2015 auf dem Podium, mehr Aufmerksamkeit erregte er jedoch mit seinem Privatleben – Verlobte Minttu Virtanen lässt uns immer wieder daran teilhaben. Außerdem mit unüberlegten Aktionen und wilden Manövern auf der Rennstrecke – Stichwort Österreich oder Sotschi

12039692_1054168584596308_7341005134680068124_n

…die Saison 2016 wird wohl Räikkönens Abschiedstournee werden. Eigentlich schade, denn wer sorgt denn dann für die Lacher bei einer Donnerstags-Pressekonferenz, am Teamfunk oder beim Interview nach einem verpatzten Rennen?

2 Gedanken zu “Maries Adventskalender | Tag 20: #Iceman

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s