Lucky Numbers

Es war das große Ratespiel der Formel 1-Winterpause. Viele haben gerätselt, manche haben sich echauffiert, aber am Ende war jeder gespannt. Welcher Fahrer wird welche Startnummer auswählen? Welche Geschichten stecken dahinter?

Gestern hat der Automobilweltverband FIA die offizielle Startliste für die kommende Formel 1-Saison veröffentlicht. Überraschungen – ausgenommen der Startnummern – gab es wenige. Max Chilton wurde schon gestern von der FIA bestätigt. Heute zog das Team Marussia nach und bestätigt Chilton für eine weitere Saison.

Bildschirmfoto 2014-01-11 um 13.17.39

Eine weitere kleine (wenn auch vorhersehbare) Überraschung ist der Motorenpartner von Lotus. Die Truppe aus Enstone hatte bis jetzt noch nicht bekanntgegeben mit welchem Motor sie diese Saison bestreiten werden. Das ehemalige Renault-Team hatte angeblich noch ausstehende Zahlungen bei Renault, daher erst jetzt die Bestätigung der Partnerschaft.

Dass diese ganze Zahlenschieberei eigentlich nur künstlicher Hype ist, um den Marketingabteilungen der Teams einen Gefallen zu machen, bestätigt auch Kimi Räikkönen. Der Finne, der diese Saison wieder für Ferrari ins Lenkrad greifen wird, antwortete auf die Frage, warum er gerade die Nummer 7 ausgewählt hat salopp:

„Es gibt keine tiefere Bedeutung hinter der Zahl. Es ist die gleiche Nummer, die ich auch schon letztes Jahr hatte und ich habe keinen Grund darin gesehen diese zu ändern. Ich mag sie, dass ist doch Grund genug, oder?“

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Hier die Startliste für die Formel 1-Saison 2014 im Detail:

Startnummer Fahrer Team Motor
Red Bull
1 (5)* Sebastian
Vettel
Infinity Red Bull Racing Renault
3 Daniel
Ricciardo
Infinity Red Bull Racing Renault
 Mercedes
44 Lewis
Hamilton
Mercedes GP Petronas Formula One Mercedes
6 Nico Rosberg Mercedes GP Petronas Formula One Mercedes
 Ferrari
14 Fernando Alonso Scuderia Ferrari Ferrari
7 Kimi
Räikkönen
Scuderia Ferrari Ferrari
 Lotus
8 Romain Gorsjean Lotus F1 Team Renault
13 Pastor
Maldonado
Lotus F1 Team Renault
 McLaren
22 Jenson Button McLaren-Mercedes Mercedes
20 Kevin
Magnussen
McLaren-Mercedes Mercedes
 Force India
27 Nico
Hülkenberg
Sahara Force India F1 Team Mercedes
11 Sergio Perez Sahara Force India F1 Team Mercedes
 Sauber
99 Adrian Sutil Sauber F1 Team Ferrari
21 Esteban
Gutierrez
Sauber F1 Team Ferrari
 Toro Rosso
25 Jean-Eric
Vergne
Scuderia Toro Rosso Renault
26 Daniil Kvyat Scuderia Toro Rosso Renault
 Williams
19 Felipe Massa Williams Team F1 Mercedes
77 Valteri Bottas Williams Team F1 Mercedes
 Marussia
17 Jules Bianchi Marussia F1 Team Ferrari
4 Max Chilton Marussia F1 Team Ferrari
 Caterham
10 Kamui
Kobayashi
Caterham F1 Team Renault
9 Marcus
Ericsson
Caterham F1 Team Renault

 *= Sebastian Vettel erhält als aktueller Weltmeister automatisch die Nummer 1. Für den Rest seiner Karriere hat er sich die Nummer 5 ausgesucht.

 

Fotocredit: http://aroundtheworldineightywaves.com/wp-content/uploads/numbers.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s